Rauch-Bäume.jpg

4. Rauhnacht:
27. Dezember 24.00 Uhr - 28. Dezember 24.00 Uhr
Steht für den April des kommenden Jahres.
Thema des Tages: Tag der Auflösung 

Bitte führe weiterhin dein Tagebuch. Schreibe deine Träume, deine Orakelkarte und deine Eindrücke des Tages auf. 
(Siehe auch 1. Rauhnacht)

An diesem Tag ist es Brauch, Dinge, die an den vorherigen
Rauhnächte-Tagen nicht so gut gelaufen sind umzukehren und zu bereinigen. 

Somit sollen die Schicksalsweichen für das kommende Jahr wieder positiv gestellt werden. 

Notiere alle belastenden und negativen Dinge der letzen Tage und Nächte. Anschließend schreibe die Ereignisse ins Positive um. So, als wären sie ganz anders verlaufen. Es ist dein persönliches Drehbuch des Lebens. Spüre dich - in der neuen "leichten" Situation. Verbrenne bitte den Text mit den negativen Ereignissen. 

Wenn du das alles nicht schriftich machen möchtest, stelle dir all die negativen Situationen vor. Lasse innerlich eine violette Flamme entstehen und führe das Negative in diese Flamme. Das violette Licht transformiert nun alles ins Positive. Der Wandel und die neuen, lichtvollen Bilder werden in kristallines, weißes Licht gehüllt. 
Segne das "Neue", bedanke dich und lasse das Alte los.

In beiden Fällen, kümmert sich die geistige Welt um die Transformation!
Bedanke dich und vertraue! 


Wenn du das Ritual der 13 magischen Wünsche machst, verbrenne heute deinen vierten Wunsch. Bitte sieh nicht nach, welcher es ist. Lass dich auf die Überraschung ein.