Gro%C3%9FerBaum_Licht_edited.jpg

Was geschieht in den Rauhnächten?

Die Rauhnächte sind Tage und Nächte der Ruhe, der Achtsamkeit und des Bewusst-SEINS. Außerdem nennt man diese Zeit auch die "Losnächte". "Los" steht in diesem Zusammenhang mit dem Wort "losen" - dem vorhersagen. 

Jeder Tag/jede Nacht der Rauhnächte ist nicht nur mit einem Thema verbunden, sondern es steht auch für eine Prognose eines Monats im kommenden Jahr.
 

Das Räuchern soll dabei helfen, den Geist zur Ruhe zu bringen und Gedanken sowie Räumlichkeiten zu klären. Ich bitte dich aber hierfür DEIN Ritual zu finden. Es ist natürlich hilfreich den ein oder anderen Tag bzw die ein oder andere Nacht dafür zu nutzen auch durch deine Wohnung, dein Haus, den Stall, usw. zu gehen und zu räuchern. Aber das ist nicht zwingend notwendig. Vielleicht reicht es für dich, eine Kerze anzuzünden und/oder ein Räucherstäbchen, Räucherwerk neben dir verglühen zu lassen, oder eine Duftlampe mit einem ätherischen Duft zu genießen.

Ich gebe dir jeden Tag einen "Vorschlag", den du annehmen kannst. Oder du führst dein eigens Ritual durch.
Es ist DEINE Zeit, DEINE LIEBE, die du für diese magischen Tage/Nächte und vor allem für DICH bereit hälst.

Bitte führe in dieser Zeit ein Tagebuch!
Schaffe dir einen heiligen Raum, wo du dich täglich zurückziehen und den Tag reflektieren kannst. (z.B.: Was habe ich geträumt? Wie fühle ich mich heute? Wem bin ich begegnet? usw.)
Ziehe jeden Tag eine Karte aus deinem Lieblings-Orakel.

Jede Rauhnacht geht immer von Mitternacht bis Mitternacht. So beginnt die erste Rauhnacht am 24.12. um 24.00 Uhr und endet am 25.12. um 24.00 Uhr. Du hast hier somit den ganzen 25.12. Zeit für deine Vorhaben usw.   

Ich freue mich auf eine magische Zeit mit dir!